Einsatz-Drohne MPX-S1

Wenn es darum geht, sich schnell einen besseren Überblick über die Einsatzstelle zu verschaffen, kommt bzw. fliegt die Drohne zum Einsatz.Was bisher nur zeit- und kostenintensiv per Hubschrauber möglich war,kann nun schnell, effektiv und preiswert selbst gemacht werden.

Schnell einsatzbereit

Speziell abgestimmte Komponenten sorgen dafür, dass die Drohne mit wenigen Handgriffen einsatzbereit ist und den Einsatzleiter aus der Luft unterstützen kann.

Professionelles Zubehör, wie z.B. 4K-Digiatalkamera, Wärmebildkamera, Schnell-Ladegerät oder die brandneue POTF-Stromversorgung ermöglichen eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten:

  • Lagekarte in Echtzeit
  • Lageerkundung
  • Führungsunterstützung
  • Ressourcenplanung
  • Objektbeurteilung
  • Einsatzdokumentation
  • Personensuche mit WBK
  • uvm.

Training & Schulung

Damit Sie die Drohne auch professionell einsetzen können, bieten wir dazu eigene Piloten-Ausbildungen an. Diese sind speziell auf Feuerwehren und Rettungsdienste abgestimmt und beinhalten neben der Theorie (Gesetze & Vorschriften) auch einen großen Praxisteil mit Flugunterricht für unterschiedliche Einsatz-Szenarien.

Endlos fliegen mit POTF

Eine Premiere ist die Möglichkeit mit der neuen „Power-on-the-fly“ Stromversorgung fast endlos zu fliegen. Keine Zeitverschwendung für Start- und Landemanöver zum Akkuwechseln, denn mit diesem neuen Zubehör kann die Drohne stundenlang in der Luft bleiben! Optimal für die Langzeitüberwachung von Einsatzstellen und bei Veranstaltungen.

Projekt „Feuerwehr 4.0“

Im Rahmen des Zukunftsprojektes „Feuerwehr 4.0“ arbeiten wir gemeinsam mit verschiedenen Experten und Kooperationspartnern an der optimalen Drohne für Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsätze. Die Einsatzdrohne MPX-S1 ist aktuell in der abschließenden Praxis-Testphase und wird ab Juli 2017 lieferbar sein.

Angebote und Vorbestellungen sind ab sofort möglich, senden Sie uns dazu einfach eine kurze Email.